IWG Logo HP transp.

IWG Ingenieurbüro Wagenbauer Glasofenbau GmbH
Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung erläutert, welche Daten durch die IWG Ingenieurbüro Wagenbauer Glasofenbau GmbH erhoben werden und wofür diese genutzt werden.

Die IWG Ingenieurbüro Wagenbauer Glasofenbau GmbH nimmt den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst. Ihre personenbezogenen Daten werden entsprechend den gesetzlichen Datenschutzvorschriften behandelt.

Nachstehende Hinweise sollen Ihnen einen Überblick darüber geben, ob und inwieweit personenbezogene Daten bei der IWG Ingenieurbüro Wagenbauer GmbH, deren beauftragten Dienstleistern sowie bei der Nutzung dieser Website erhoben bzw. verarbeitet werden.

Hinweis: Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird die Sprachform des generischen Maskulinums angewendet.

Datenschutzhinweise nach Art. 13 und 14 DSGVO

Hinweis zur verantwortlichen Stelle

IWG Ingenieurbüro Wagenbauer
Glasofenbau GmbH
Fürhaupten 35
94227 Zwiesel
Germany

Telefon: +49 (0)9922. 84 48 0
Fax: +49 (0)9922. 84 48 21

E-Mail: info@iwg-online.com

Internet: iwg-online.com

Geschäftsführender Gesellschafter

Dipl.-Ing. Roland Wagenbauer

Unternehmenssitz

Zwiesel (Amtsgericht Deggendorf, HRB 1861)

Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Der Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist:

DataCo GmbH
Nymphenburger Str. 86
80636 München
Deutschland

Telefon: +40 (0)89. 4524 599 00

E-mail: info@dataguard.de

Internet: www.dataguard.de

Allgemeine Informationen: Betroffenenrechte

Recht auf Widerruf der Einwilligung (Art. 7 Abs. 3 DSGVO)

Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung können Sie jederzeit widerrufen. Durch Ihren Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung jedoch nicht berührt.

Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO)

Bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten haben Sie das Recht auf Auskunft seitens des Verantwortlichen zu den zu Ihrer Person gespeicherten Daten.

Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO)

Weiterhin haben Sie das Recht auf Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten und das Recht auf Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten.

Recht auf Löschung und Einschränkung der Verarbeitung (Art. 17 und 18 DSGVO)

Sie können die unverzügliche Löschung Ihrer personenbezogenen Daten oder die Einschränkung der Verarbeitung verlangen, insoweit die gesetzlichen Voraussetzungen dafür vorliegen.

Recht auf Unterrichtung (Art. 19 DSGVO)

Der Verantwortliche ist verpflichtet, Empfängern Ihrer personenbezogenen Daten die von Ihnen gewünschte Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, insoweit dies möglich ist und/oder mit keinem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden ist. Der Verantwortliche ist dazu verpflichtet, Sie über diese Empfänger zu informieren.

Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)

Insoweit Sie in die Verarbeitung personenbezogener Daten eingewilligt haben bzw. ein Vertrag zur Datenverarbeitung besteht und die Datenverarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren durchgeführt wird, steht Ihnen das Recht auf Datenübertragbarkeit zu. Sie haben außerdem das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen zu einem anderen Verantwortlichen übermitteln zu lassen (soweit dies technisch umsetzbar ist). Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch jedoch nicht beeinträchtigt werden. 

Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21 DSGVO)

In bestimmten Fällen haben Sie das Recht, gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Der Verantwortliche wird dann die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten. Insoweit zwingende schutzwürdige Gründe für eine Verarbeitung überwiegen gegenüber Ihren Interessen, Rechten und Freiheiten, verweigert der Verantwortliche Ihr Begehren. Dies ist auch der Fall, wenn die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient.

Recht auf Widerspruch gegen Direktwerbung (Art. 21 Abs. 2 DSGVO)

Betreibt der Verantwortliche Direktwerbung, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten mit dem Zweck der Direktwerbung einzulegen. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten werden dann nicht mehr zum Zweck der Direktwerbung verarbeitet.

Automatisierte Entscheidungen einschließlich Profiling (Art. 22 DSGVO)

Sie haben das Recht, keiner ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen, das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung. 

Eine natürliche Person muss sich keiner Maßnahme unterwerfen, die auf Profiling aufgrund automatischer Datenverarbeitung basiert. Dies ist ein Prozess, bei dem kein menschliches Eingreifen erkennbar ist, wie z. B. bei automatisierten Absagen im Online-Bewerbungsverfahren.

Drittlandübermittlung (Art. 46 ff., Art. 49 Abs. 1 S. 2 DSGVO)

Sollte eine Übermittlung personenbezogener Daten an einen Empfänger in einem Drittland oder an eine internationale Organisation erfolgen, erhalten Sie die Möglichkeit, eine Kopie der geeigneten Garantien zu erhalten. Hierfür wenden Sie sich bitte per E-Mail an: info@iwg-online.com

In Bezug auf die Übermittlung personenbezogener Daten an Empfänger in Drittländern diese Website betreffend, sind entsprechende Nachweise bereits in dieser Datenschutzerklärung aufgeführt.

Recht auf Beschwerde (Art. 78 DSGVO)

Es steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt. Die Aufsichtsbehörde unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde, einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

Zuständige Aufsichtsbehörde:

Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht
Postfach 1349
91504 Ansbach

Telefon: +49 (0)981. 18 00 93 0
E-Mail: poststelle@lda.bayern.de

Online-Datenschutzbeschwerde

Allgemeine Informationen: Rechtmäßigkeit

Rechtmäßig ist die Verarbeitung personenbezogener Daten dann, wenn eine oder mehrere der unten stehenden Bedingungen erfüllt sind:

Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO: für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten ist eine Einwilligung der betroffenen Person eingeholt worden

Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO: Verarbeitung personenbezogener Daten ist für die Erfüllung eines Vertrages notwendig, dies umfasst auch die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen

Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO: unser Unternehmen unterliegt einer rechtlichen Verpflichtung, personenbezogene Daten zu verarbeiten

Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. d DSGVO: sollte es erforderlich sein, personenbezogene Daten in Bezug auf lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu verarbeiten

Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e DSGVO: die Verarbeitung dient der Wahrnehmung einer Aufgabe im öffentlichen Interesse, die uns übertragen worden ist

Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO: Wahrung berechtigter Interessen des Unternehmens oder eines Dritten überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person

Allgemeine Informationen: Löschung und Speicherfristen

Sobald der Zweck der Speicherung entfällt, werden personenbezogene Daten der betroffenen Person gelöscht oder gesperrt. Wenn allerdings durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften eine entsprechende Speicherfrist vorgeschrieben ist, sind diese Speicherfristen einzuhalten. Sobald eine solche Speicherfrist abläuft, erfolgt eine Sperrung oder Löschung der Daten, es sei denn, eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht weiterhin.

Datenerfassung auf dieser Website

Website Hosting

Wir hosten die Inhalte dieser Website bei folgendem Anbieter:

IONOS
Elgendorfer Str. 57
56410 Montabaur

(nachfolgend IONOS)

Die Datenschutzerklärung von IONOS finden Sie unter: https://www.ionos.de/terms-gtc/datenschutzerklaerung

Mit IONOS besteht ein Auftragsverarbeitungsvertrag im Rahmen der AGB von IONOS, um die datenschutzkonforme Verwendung von personenbezogenen Daten ausschließlich unter Einhaltung der DSGVO zu gewährleisten. Eine Weitergabe der Daten an Dritte durch IONOS erfolgt nicht.

Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten durch IONOS

Wenn Sie unsere Website besuchen, erfasst IONOS automatisiert verschiedene Daten in anonymisierter Form. IONOS verwendet für die Datenanalyse ‚WebAnalytics‘, was ausschließlich zur statistischen Auswertung und zur technischen Optimierung des Angebots dient. Im Rahmen der Nutzung von ‚WebAnalytics‘ sind Tracking und Logging standardmäßig aktiviert. Es werden keine Cookies eingesetzt, um personenbezogene Daten zu schützen. Das Tracking und Logging erfasst somit keine personenbezogenen Daten. Stattdessen werden Daten durch Pixel oder durch ein Logfile (Zugriffs- und Fehler-Logfiles) ermittelt. Weitere Informationen zu ‚WebAnalytics‘ unter: https://www.ionos.de/hilfe/datenschutz/datenverarbeitung-von-webseitenbesuchern-ihres-11-ionos-produktes/webanalytics Durch IONOS werden keine personenbezogenen Daten gespeichert, es können somit keine Rückschlüsse auf den einzelnen Website-Besucher gezogen werden. Die beim Website-Aufruf übermittelten Daten werden direkt anonymisiert und ohne Bezug zum Nutzer verarbeitet. Folgende Daten werden erhoben:
  • Referrer (zuvor besuchte Website)
  • Angeforderte Website oder Datei
  • Browsertyp und Browserversion
  • Verwendetes Betriebssystem
  • Verwendeter Gerätetyp
  • Uhrzeit des Zugriffs
  • IP-Adresse in anonymisierter Form (wird nur zur Feststellung des Orts des Zugriffs verwendet)

Welche Daten von IONOS erhoben werden, erfahren Sie unter:
https://www.ionos.de/hilfe/datenschutz/datenverarbeitung-von-webseitenbesuchern-ihres-11-ionos-produktes/11-ionos-webhosting

Cookies

Hinweis: Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browsers aktivieren. Viele Browser haben eine “Do Not Track”-Funktion, die Sie nutzen können. Die Ausführung von Script-Code in Ihrem Browser können Sie deaktivieren oder einen Script-Blocker wie z. B. NoScript (https://noscript.net) oder Ghostery (https://www.ghostery.com) installieren.

Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

Beschreibung der Datenverarbeitung

Es werden Cookies verwendet. Bei Cookies handelt es sich um Dateien, die vom Browser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden, sobald ein Nutzer eine Website aufruft. Dieses Cookie enthält eine Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Webseite ermöglicht.

In Cookies werden folgende Daten gespeichert und übermittelt:

  • Spracheinstellungen
  • Log-In-Informationen
  • Cookie-Einstellungen des Nutzers (Zustimmung oder Ablehnung)
  • Informationen, die zur Funktionalität der Website notwendig sind

Zweck der Datenverarbeitung

Technisch notwendige Cookies gewährleisten die Funktionalität von Websites. Ohne diese Cookies würde die Website nicht dargestellt werden können.

Hierzu zählen auch die von einer Firewall gesetzten Cookies, um Brute-Force-Attacken auf diese Website zu verhindern, woran wir ein legitimes Interesse haben.

Die durch Cookies ermittelten Nutzerdaten werden weder zur Erstellung von Nutzerprofilen noch zu Marketingzwecken verwendet.

 

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Art. 25 Abs. 2 TTDSG i.V.m. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO: Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung technisch notwendiger, essenzieller Cookies

Der Einsatz der Borlabs-Cookie-Consent-Technologie erfolgt, um die gesetzlich vorgeschriebenen Einwilligungen für den Einsatz von Cookies einzuholen, Einwilligung zu verwalten und rechtskonform zu dokumentieren. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO, Art. 7 Abs. 1 DSGVO.

 

Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Ihre Einwilligung in technisch nicht notwendige Cookies können Sie jederzeit widerrufen. Werden diese Cookies deaktiviert, kann dies die Funktionalität von Websites maßgeblich einschränken. Unsere Website setzt keine Tools ein, die andere als notwendige Cookies setzen.

Die erfassten Daten werden gespeichert, bis wir zur Löschung aufgefordert werden oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt.

Gesetzliche Aufbewahrungsfristen bleiben davon unberührt.

PHP-Session-Cookies

Dieses Cookie gewährleistet, dass alle, auf PHP basierenden Websites vollständig und mit dem vorgesehenen Funktionsumfang angezeigt werden können. Das Cookie speichert und identifiziert eine Session-ID des Nutzers, um Inhalte verwalten zu können.

Session-Cookies werden mit Beendigung der Session gelöscht.

Cookie-Einwilligung mit Borlabs Cookie-Plugin

Um Ihre Einwilligung zur Speicherung bestimmter Cookies in Ihrem Browser einzuholen und diese datenschutzkonform zu dokumentieren, nutzen wir die Cookie-Consent-Technologie von Borlabs Cookie.

Anbieter: Borlabs (Benjamin A. Bornschein, Georg-Wilhelm-Str. 17, 21107 Hamburg)

Ein Cookie wird direkt beim Betreten der Website gespeichert. Die von Ihnen erteilten Einwilligungen oder ein Widerruf der Einwilligung wird gespeichert und entsprechend dokumentiert. Die Daten werden dabei lokal gespeichert und nicht an Borlabs weitergegeben.

Durch eine zufällig generierte Nutzer-ID (UID) werden folgende Daten erhoben: Cookie-Laufzeit, Cookie-Version, Domain und Pfad der Website, die von Ihnen gewählten Einwilligungen.

Die Cookie-Laufzeit beträgt 60 Tage.

Informationen zur Datenverarbeitung von Borlabs Cookie finden Sie unter: https://de.borlabs.io/kb/welche-daten-speichert-borlabs-cookie

Tools und Plugins

Google Fonts (lokales Hosting)

Diese Seite nutzt zur einheitlichen Darstellung von Schriftarten sogenannte Google Fonts, die von Google bereitgestellt werden. Google Fonts sind lokal installiert. Eine Verbindung zu Servern von Google findet dabei nicht statt.

Weitere Informationen zu Google Fonts finden Sie unter https://developers.google.com/fonts/faq und in der Datenschutzerklärung von Google: https://policies.google.com/privacy?hl=de.

Font Awesome (lokales Hosting)

Diese Seite nutzt zur einheitlichen Darstellung von Schriftarten Font Awesome. Font Awesome ist lokal installiert. Eine Verbindung zu Servern von Fonticons, Inc. findet dabei nicht statt.

Weitere Informationen zu Font Awesome finden Sie in der Datenschutzerklärung für Font Awesome unter: https://fontawesome.com/privacy.

Wordfence-Firewall

Wir haben das Plugin Wordfence auf dieser Website eingebunden.

Anbieter ist die Defiant Inc., 1700 Westlake Ave N. STE 200, Seattle, WA 98109, USA (nachfolgend Wordfence).

Wordfence dient dem Schutz unserer Website (Cyber Security Management) vor Brute-Force-Attacken, Viren und Malware. Wordfence verwendet Authentifizierungs-Cookies, um Administratoren dieser Website von automatisierten Brute-Force-Attacken zu unterscheiden. Damit erfasst Wordfence IP-Adressen, die u. a. auch auf Servern in den USA verarbeitet werden.

Nach Meinung des Europäischen Gerichtshofs besteht kein angemessenes Schutzniveau für den Datentransfer in die USA. Es können Risiken für die Rechtmäßigkeit und die Sicherheit der Datenverarbeitung bestehen. Wordfence verwendet daher die Standardvertragsklauseln der EU-Kommission, die europäische Datenschutzstandards in Drittländern, wie den USA, sicherstellen sollen: https://www.wordfence.com/help/general-data-protection-regulation

Die Verwendung von Wordfence erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an einem möglichst effektiven Schutz seiner Website vor Cyberattacken. Sofern eine entsprechende Einwilligung abgefragt wurde, erfolgt die Verarbeitung ausschließlich auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSVGO. Diese Einwilligung ist jederzeit widerrufbar.

WPML Multilanguage Plugin

Diese Website verwendet das Plugin WPML, um eine deutsche und englische Sprachversion der Website anbieten zu können. Hierfür wird ein Cookie gespeichert, um die gewählte Spracheinstellung zu speichern. Es können somit IP-Adresse sowie das Betriebssystem des Benutzers gespeichert werden.

Anbieter ist OnTheGoSystems Limited, 22/F 3 Lockhart Road, Wanchai, Hongkong. WPML verwendet Cookies zur Feststellung der aktuellen Spracheinstellung des Browsers des Nutzers.

Die Cookies “wp-wpml_current_language” wird 24 Stunden gespeichert, “_icl_visitor_lang_js” und “wpml_browser_redirect_test” werden zum Ende der Session gelöscht.

Die Cookie-Richtlinie des Anbieters finden Sie unter: https://wpml.org/documentation/support/browser-cookies-stored-wpml

Weitere Informationen wie z. B. Cookie-Speicherdauer sowie Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeiten: https://wpml.org/documentation/privacy-policy-and-gdpr-compliance

Die Verwendung von WPML erfolgt auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Das berechtigte Interesse liegt in der Ansprache der Besucher unserer Website in der von ihnen bevorzugten Sprache.

CMS WordPress

Die Website wurde mit dem CMS WordPress erstellt. Ihre unter den allgemeinen Datenschutzhinweisen genannten Daten werden auch auf Servern in den USA gespeichert.

Der Betreiber von WordPress ist Automattic Inc., 60 29th Street #343 San Francisco, CA 9410, USA.

Automattic Inc. sichert zu, Daten nur aufgrund von gesetzlich bestehenden Vorschriften an Dritte weiterzugeben; Dritte meint andere natürliche oder juristische Personen als Automattic Inc..

Hinweis: Einstellungen, bei denen WordPress Cookies setzt, wie z. B. Kommentarfunktion, Avatare, Formulare oder Analyse-Tools setzen wir bewusst nicht ein, um die Erfassung und Verarbeitung personenbezogener Daten auf unserer Website so gering wie möglich zu halten.

Datenweitergabe in die USA und an Drittstaaten

Diese Website benutzt Plugins von Unternehmen mit Sitz in datenschutzrechtlich nicht sicheren Drittstaaten. Dabei werden jedoch ausschließlich Tools und Plugins verwendet, die einen adäquaten Datenschutz verschriftlicht haben oder wo bereits bilaterale Verträge bestehen (z. B. zwischen der EU und den USA).

Kontaktinformationen

Wenn Sie uns unter den auf unserer Website angegebenen E-Mail-Adressen, Telefon- bzw. Faxnummern kontaktieren, wird Ihre Anfrage (inklusive aller daraus hervorgehenden personenbezogenen Daten) zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens gespeichert und verarbeitet.

Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, insoweit die Anfrage mit der Vertragserfüllung oder mit der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen in Zusammenhang steht.

Ansonsten haben wir ein berechtigtes Interesse an der effektiven Bearbeitung der Anfragen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) oder an Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO), insoweit diese abgefragt worden ist. Die von Ihnen übersandten Daten im Rahmen einer Kontaktanfrage verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt. Gesetzliche Bestimmungen, z. B. gesetzliche Aufbewahrungsfristen, bleiben hiervon unberührt.

SSL- und TLS-Verschlüsselung

Diese Seite nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung eine SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von „http://“ auf „https://“ wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile. Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die übermittelten Daten nicht von Dritten mitgelesen werden.

Verarbeitungszwecke und deren Rechtsgrundlage

Die Verarbeitung der Daten helfen dabei, die Website und deren Nutzerfreundlichkeit zu optimieren. Die Verarbeitung der Daten erfolgt nach Zustimmung des Nutzers nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Durch die Anonymisierung der IP-Adresse wird dem Interesse des Nutzers am Schutz personenbezogener Daten hinreichend Rechnung getragen.

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse des Nutzers ist jedoch für eine Darstellung der Website auf dem Device des Nutzers grundsätzlich notwendig. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.

Eine Speicherung in Logfiles gewährleistet die Funktionalität der Website. Des Weiteren dienen die Daten der Optimierung der Website und unserem Cyber Security Management. Eine Auswertung der erhobenen Daten zu Marketingzwecken findet nicht statt.

Die Verwendung der erhobenen Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a. DSGVO. Es besteht ein berechtigtes Interesse an einer weitgehend zuverlässigen Darstellung der Inhalte dieser Website.

Die Verarbeitung der Daten erfolgt nach der entsprechenden Einwilligung (Cookie Consent) auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO und § 25 Abs. 1 TTDSG, insoweit die Einwilligung die Speicherung von Cookies oder den Zugriff auf Informationen im Endgerät des Nutzers (z. B. für Device-Fingerprinting) im Sinne des TTDSG umfasst. Die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Es werden personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur verarbeitet, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website, deren Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme sind Fälle, in denen die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften erforderlich ist.

Dauer der Speicherung

Logfiles werden nach 8 Wochen bei IONOS gelöscht. 

Die Daten zur Bereitstellung bzw. Darstellung der Website werden nach den im Abschnitt ‘Tools und Plugins’ genannten Löschroutinen gelöscht, im Falle von Borlabs Cookie-Plugin nach 60 Tagen.

Soweit keine spezifische Speicherdauer genannt ist, verbleiben personenbezogene Daten, bis der Zweck für die Datenverarbeitung entfällt. Insoweit Sie ein berechtigtes Löschbegehren geltend machen bzw. Ihre Einwilligung zur Datenverarbeitung widerrufen, werden Ihre Daten gelöscht, insoweit keine anderen rechtlich zulässigen Gründe für die Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten (gesetzliche Aufbewahrungsfristen) vorliegen. In diesem Fall erfolgt die Löschung nach dem Fortfall dieser Gründe.

Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

‚WebAnalytics‘ lässt sich im Rahmen des Website-Hostings bei IONOS nicht deaktivieren, da keine personenbezogenen Daten erfasst werden.

Die Datenerfassung zur Bereitstellung bzw. Darstellung unserer Website und die Speicherung in Logfiles ist für die Aufrechterhaltung des Betriebs unserer Website zwingend erforderlich. Der Nutzer kann diesem Vorgehen widersprechen. Es wird bei Widerspruch eine Interessenabwägung erfolgen. Senden Sie eine formlose E-Mail an info@iwg-online.com, um von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch zu machen.

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde, einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

Die zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Der Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz
Wagmüllerstraße 18
80538 München

Telefon: +49 (0)89. 212 672 0
E-Mail: poststelle@datenschutz-bayern.de
Internet: https://www.datenschutz-bayern.de/docs/buerger/eingabe.html

Verarbeitung personenbezogener Daten: Bewerber

Wir erheben im Rahmen des Bewerbungsprozesses folgende personenbezogene Daten:

  • Vor- und Nachname
  • E-Mail-Adresse
  • Telefon-/Mobilfunknummer
  • Verfügbarkeit
  • Gehaltsvorstellung
  • Personenbezogene Daten, die in der Bewerbung enthalten sind (Lebenslauf, Anschreiben, Zeugnisse, etc.)

 

Wir erheben personenbezogene Daten von Bewerbern durch:

  • eine Bewerbung per E-Mail direkt an einen Mitarbeiter oder an karriere@iwg-online.com
  • eine postalische Bewerbung
  • private und behördliche Personalvermittler

Verarbeitungszwecke und deren Rechtsgrundlage

Ihre personenbezogenen Daten werden zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  • Durchführung des Bewerbungsverfahrens und Entscheidung über die Begründung des Beschäftigungsverhältnisses
  • Kommunikation (Telefon, E-Mail, Videocall)
  • Durchführung von vorvertraglichen Maßnahmen 
  • Aufnahme der Bewerberdaten 
  • Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen aus dem Bewerbungsprozess

Art. 9 Abs. 2 lit. e DSGVO: Es werden besondere Kategorien personenbezogener Daten verarbeitet, die Bewerber öffentlich gemacht haben.

Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO, Art. 9 Abs. 1 lit. f DSGVO: Es können Daten zum Zweck der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen bzw. bei Handlungen der Gerichte verarbeitet werden.

Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO i.V.m. Art. 7 DSGVO, Art. 88 Abs. 1 DSGVO i.V.m. Art. 26 Abs. 2 BDSG: Falls in die Datenverarbeitung eingewilligt worden ist, werden Ihre Daten demgemäß verarbeitet.

Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO, Art. 88 Abs. 1 DSGVO i.V.m. § 26 Abs. 1 BDSG: Eine Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt, um eine Entscheidung über die Begründung des Beschäftigungsverhältnisses zu treffen. Im Fall der Einstellung in unserem Unternehmen werden Ihre Daten zum Zwecke der Durchführung und Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses verarbeitet.

Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO: Unterliegt die Verarbeitung Ihrer Daten der Wahrung eines berechtigten Interesses unsererseits oder eines Dritten und Ihre Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten überwiegen das berechtigte Interesse nicht, ist dies Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung.

Unser berechtigtes Interesse ergibt sich insbesondere aus den folgenden Gründen:

  • die ordnungsgemäße Durchführung und Optimierung des Bewerbungsverfahrens
  • die Geltendmachung, Ausübung oder Abwehr von Rechtsansprüchen

 

Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO: Sollten Sie in die Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten, z.B. der Gesundheitsdaten, Religionszugehörigkeit oder Nationalität, eingewilligt haben, werden Ihre Daten demgemäß verarbeitet.

Dauer der Speicherung

Personenbezogene Daten werden von uns gelöscht, sobald die genannten Zwecke für ihre Speicherung entfallen, Sie der Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten widersprechen oder Sie eine zuvor erteilte Einwilligung widerrufen. Ihre personenbezogenen Daten werden darüber hinaus gespeichert:
  • wenn einer Löschung vertragliche, gesetzliche (insb. aus HGB, StGB und AO) oder satzungsgemäße Aufbewahrungsfristen entgegenstehen
  • zur Geltendmachung, Ausübung oder Abwehr von Rechtsansprüchen, wenn dies zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist


Aus gesetzlichen Bestimmungen gelten folgende Speicherfristen:

  • nach Entscheidung über Nichtbesetzung: 180 Tage Aufbewahrungsfrist für Bewerbungsunterlagen lt. § 15 Abs. 4 AGG, § 224 ZPO
  • insofern eine Einwilligung seitens des Bewerbers vorliegt: maximal 1 Jahr ab dem Zeitpunkt der Einwilligung
  • bei Wegfall des Zwecks oder Widerruf der Einwilligung: sofortige Löschung


Im Falle der Einstellung werden Ihre personenbezogenen Daten mit dem Wegfall des Zweckes, spätestens jedoch nach Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses, gelöscht, soweit keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen der Löschung entgegenstehen.

Verarbeitung personenbezogener Daten: Kunden und Interessenten

Bei bestehenden Kundenbeziehungen sowie bei Interessenten (Vertragsanbahnung) verarbeiten wir folgende Daten:

  • Vorname und Nachname
  • Anrede, Titel und akademische Grade
  • Unternehmensname
  • Position im Unternehmen
  • Geschäftliche Anschrift
  • Bankverbindungsdaten
  • Steuer-ID
  • Kundennummer
  • E-Mail-Adresse
  • Mobilfunknummer
  • Festnetznummer
  • Faxnummer
  • Videocall-ID
  • personenbezogene Daten, die uns im Rahmen der Kundenkommunikation zur Verfügung gestellt werden
  • Bonitätsdaten

Wir erheben personenbezogene Daten von Kunden und Interessenten durch:

  • Anfragen per Nachricht an Mitarbeiter, z. B. per E-Mail, Messages oder andere Kommunikationskanäle
  • Anfragen auf Messen oder anderen Veranstaltungen, bei denen Daten an Mitarbeiter mit dem Ziel der Kontaktaufnahme weitergegeben werden
  • Recherchen über potenzielle Kunden auf Branchenverzeichnissen, Kontaktangaben auf Websites, konventionelle berufliche sowie Social Media Netzwerke
  • Eigenständige Terminanfrage eines Interessenten
  • Abfrage der personenbezogenen Daten nach Vertragsabschluss bei dem Kunden selbst oder Erhalt personenbezogener Daten durch einen Mitarbeiter des Kundenunternehmens
  • Bonitätsdaten
  • Visa-Antragsverfahren

Verarbeitungszwecke und deren Rechtsgrundlage

Ihre personenbezogenen Daten werden mit folgenden Zwecken verarbeitet:

  • Anfragen von Interessenten bearbeiten: Kontaktdaten verarbeiten, um eine Anfrage beantworten zu können
  • vorvertragliche Maßnahmen vorbereiten und durchführen: Erstellung und Übersendung eines individuellen Angebots, einer individuellen Vereinbarung und Übermittlung von Vertragskonditionen mit dem Ziel des Vertragsschlusses
  • Aufnahme von Kontaktdaten in unsere Kunden- und Kontaktdatenbank
  • Kontaktaufnahme (E-Mail, Telefon, Fax, Messages, Videocall)
  • Begründung, Durchführung und Beendigung eines Vertragsverhältnisses
  • Kundenverwaltung und -betreuung (E-Mail, Mobilfunk, Festnetznummer, Faxnummer, Videocall-ID)
  • Kundeninformationen über Produkte und Dienstleistungen
  • Gewährleistung einer reibungslosen Abrechnung der erbrachten Leistungen inkl. Rechnungsstellung
  • Einhaltung rechtlicher Pflichten: z. B. die Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an das Finanzamt
  • Durchführung von Marketingmaßnahmen: z. B. Einladungen zu Veranstaltungen
  • Erfüllung nachvertraglicher Maßnahmen und Pflichten
  • Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen
  • Durchführung von Bonitätsprüfungen
  • Sanktionslistenprüfungen


Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO i.V.m. Art. 5, 7 DSGVO: Falls in die Datenverarbeitung eingewilligt worden ist, werden Ihre Daten demgemäß verarbeitet.

Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO: Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten zum Zweck der Vertragserfüllung (auch Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vor- und nachvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind)

Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO: Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, der unser Unternehmen unterliegt. Unsere gesetzliche Pflicht zur Datenverarbeitung ergibt sich z. B. aus steuerrechtlichen und/oder handelsrechtlichen Aufbewahrungspflichten.

Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. f DSGVO: Wir haben ein berechtigtes Interesse an Direktwerbung, sofern nicht die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person entgegenstehen, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern.

Unsere berechtigten Interessen, neben den obenstehenden Zwecken, sind:

  • Direktmarketing als Information über Produkte, Angebote und Dienstleistungen
  • Anfragen per E-Mail, Telefon, Fax, Videocall und Messages beantworten
  • Due Diligence Management bzgl. potenzieller Geschäftspartner (Bonitätsprüfungen: Zur Vermeidung von Zahlungsausfällen besteht ein berechtigtes Interesse.)


Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. f DSGVO: Verarbeitungstätigkeiten im Zusammenhang mit der Geltendmachung, Ausübung oder der Verteidigung von Rechtsansprüchen

Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

Wir übermitteln Ihre personenbezogenen Daten nur dann an Dritte (externe Empfänger), wenn Sie eingewilligt haben oder dies gesetzlich erlaubt ist.

Externe Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten sind insbesondere:

  • Auftragsverarbeiter
  • Geschäftspartner (Due-Diligence-Prüfung, Visa-Antragsverfahren)
  • Behörden wie Finanzämter, Gerichte, Gewerbeaufsichtsamt, Datenschutzaufsichtsbehörden, Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA)
  • Abrechnungspartner
  • Kreditinstitute
  • Post-, Paket- und Transportdienstleister
  • Rechtsanwalt, Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer



Personenbezogene Daten können an folgende externe Dienstleister übermittelt werden:

  • Microsoft Operations Ltd. in Dublin, Irland: geschäftliche Kommunikation mit Kunden und Interessenten erfolgt über Microsoft Teams und Skype (https://privacy.microsoft.com/de-de/privacystatement, https://www.microsoft.com/licensing/docs/view/Microsoft-Products-and-Services-Data- Protection-Addendum-DPA)
  • Creditreform e. V., Hammfelddamm 13, 41460 Neuss: Bonitätsauskunftei (https://www.creditreform.de/datenschutz)
  • Visa Support & Business Solutions GmbH, Theaterplatz 11, 53177 Bonn: Visa-Antragsverfahren (https://visaoffice.eu/gdpr)
  • Steuerkanzlei Fischl, Krumwiesenweg 2c, 94234 Viechtach: Lohnbuchhaltung (https://steuerkanzlei-fischl.de/datenschutz)
  • BFMT Audit GmbH, Flurstr. 9, 94234 Viechtach: (Finanz-)Buchhaltung, Steuerberatung (https://www.bfmt.net/de/datenschutz)
  • DATEV e. G., 6 – 14, 90429 Nürnberg: elektronische (Finanz-)Buchhaltung (https://www.datev.de/web/de/m/ueber-datev/datenschutz)
  • TIA innovations GmbH, Adlergasse 7, 73560 Böblingen: Sanktionslistenprüfung und Exportüberwachung (https://www.mhp-solution-group.com/impressum.php#datenschutz)

 

Dauer der Speicherung

Personenbezogene Daten werden nicht länger als notwendig für den Zweck der Erfassung verarbeitet. Daten werden vernichtet bzw. gelöscht, wenn sie nicht länger benötigt werden.

Sind die Daten für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten nicht mehr erforderlich, werden sie im Rahmen unseres Löschkonzeptes gelöscht. Es sei denn, ihre Aufbewahrung ist zur Erfüllung gesetzlicher Aufbewahrungsfristen von bis zu zehn Jahren (HGB, AO, GwG usw.) notwendig. Auch um unsere vertraglichen Leistungen erfüllen zu können, Gewährleistungs- oder Garantieansprüche zu prüfen, zu gewähren oder abzuwehren, wird eine Löschung erst nach Ablauf der jeweiligen Aufbewahrungspflicht erfolgen.

Für die Begründung und Durchführung eines Vertragsverhältnisses und die Erfüllung der damit einhergehenden vertraglichen Pflichten sind Sie gesetzlich verpflichtet (z. B. § 14 UStG), personenbezogene Daten bereitzustellen. Andernfalls kann kein Vertragsverhältnis zustande kommen.

Pflicht zur Bereitstellung

Für die Begründung und Durchführung eines Vertragsverhältnisses und die Erfüllung der damit einhergehenden vertraglichen Pflichten sind Sie gesetzlich verpflichtet (z. B. § 14 UStG), personenbezogene Daten bereitzustellen. Andernfalls kann kein Vertragsverhältnis zustande kommen.

Verarbeitung personenbezogener Daten: Lieferanten und Dienstleister

Von Lieferanten und Dienstleistern erheben wir folgende Daten:

  • Vorname und Nachname
  • Geschäftliche Anschrift
  • Unternehmensname
  • Bankverbindung
  • E-Mail-Adresse
  • Mobilfunknummer
  • Festnetznummer
  • Faxnummer
  • Titel und akademische Grade
  • Position im Unternehmen
  • Sämtliche personenbezogene Daten, die uns im Rahmen der Kommunikation zur Verfügung gestellt werden


Wir erheben personenbezogene Daten durch:

  • Erhalt von personenbezogenen Daten direkt durch die betroffene Person (Kontaktaufnahme seitens Lieferant/Dienstleister und die IWG Ingenieurbüro Wagenbauer Glasofenbau GmbH)


Recherchen über potenzielle Kunden auf Branchenverzeichnissen, Kontaktangaben auf Websites, konventionelle berufliche sowie Social Media Netzwerke

Verarbeitungszwecke und deren Rechtsgrundlage

Ihre Daten werden zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  • Durchführung aller Aspekte des Vertragsverhältnisses
  • Durchführung von Bestellungen
  • Ermittlung von Bonitäts- bzw. Ausfallrisiken über Auskunfteien
  • Geltendmachung, Ausübung oder Abwehr von Rechtsansprüchen


Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO i.V.m. Art. 5, 7 DSGVO: Falls in die Datenverarbeitung eingewilligt worden ist, werden Ihre Daten demgemäß verarbeitet.

Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO: Wir verarbeiten Ihre Daten zum Zweck der Vertragserfüllung. Dies beinhaltet auch die Durchführung vor- und nachvertraglicher Maßnahmen (hierzu zählt auch Due Diligence Management).

Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO: Die Verarbeitung personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich, der unser Unternehmen unterliegt (z. B. steuerrechtlichen und/oder handelsrechtlichen Aufbewahrungspflichten usw.).

Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. f DSGVO: Es kann ein berechtigtes Interesse an Direktwerbung unsererseits überwiegen, insoweit die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person nicht betroffen sind.

  • Informationen über unsere Produkte, Angebote und Dienstleistungen
  • Kommunikation mit Ihnen (Anfragen per E-Mail, Telefon, Fax, Messages oder Videocall)

Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. f DSGVO: Die Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen ist unser berechtiges Interesse

Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

Insoweit Sie eingewilligt haben und/oder dies gesetzlich erlaubt ist, übermitteln wir Ihre Daten an externe Empfänger wie:

  • Auftragsverarbeiter
  • Geschäftspartner (Due-Diligence-Prüfung)
  • Behörden wie Finanzämter, Gerichte, Gewerbeaufsichtsamt, Datenschutzaufsichtsbehörden, Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA)
  • Abrechnungspartner
  • Kreditinstitute
  • Post-, Paket- und Transportdienstleister
  • Rechtsanwalt, Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer

Ihre personenbezogenen Daten werden an folgende Dienstleister übermittelt:

  • Microsoft Operations Ltd. in Dublin, Irland: geschäftliche Kommunikation mit Lieferanten und Dienstleistern erfolgt über Microsoft Teams und Skype (https://privacy.microsoft.com/de-de/privacystatement, https://www.microsoft.com/licensing/docs/view/Microsoft-Products-and-Services-Data- Protection-Addendum-DPA)
  • Creditreform e. V., Hammfelddamm 13, 41460 Neuss: Bonitätsauskunftei (https://www.creditreform.de/datenschutz)
  • Steuerkanzlei Fischl, Krumwiesenweg 2c, 94234 Viechtach: Lohnbuchhaltung (https://steuerkanzlei-fischl.de/datenschutz)
  • BFMT Audit GmbH, Flurstr. 9, 94234 Viechtach: (Finanz-)Buchhaltung, Steuerberatung (https://www.bfmt.net/de/datenschutz)
  • DATEV e. G., 6 – 14, 90429 Nürnberg: elektronische (Finanz-)Buchhaltung (https://www.datev.de/web/de/m/ueber-datev/datenschutz)

Dauer der Speicherung

Personenbezogene Daten werden nicht länger als notwendig für den Zweck der Erfassung verarbeitet. Daten werden vernichtet bzw. gelöscht, wenn sie nicht länger benötigt werden.

Sind die Daten für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten nicht mehr erforderlich, werden sie im Rahmen unseres Löschkonzeptes gelöscht. Es sei denn, ihre Aufbewahrung ist zur Erfüllung gesetzlicher Aufbewahrungsfristen von bis zu zehn Jahren (HGB, AO, GwG usw.) notwendig. Auch um unsere vertraglichen Leistungen erfüllen zu können, Gewährleistungs- oder Garantieansprüche zu prüfen, zu gewähren oder abzuwehren, wird eine Löschung erst nach Ablauf der jeweiligen Aufbewahrungspflicht erfolgen.

Für die Begründung und Durchführung eines Vertragsverhältnisses und die Erfüllung der damit einhergehenden vertraglichen Pflichten sind Sie gesetzlich verpflichtet (z. B. § 14 UStG), personenbezogene Daten bereitzustellen. Andernfalls kann kein Vertragsverhältnis zustande kommen.

Pflicht zur Bereitstellung

Für die Begründung und Durchführung eines Vertragsverhältnisses und die Erfüllung der damit einhergehenden vertraglichen Pflichten sind Sie gesetzlich verpflichtet (z. B. § 14 UStG), personenbezogene Daten bereitzustellen. Andernfalls kann kein Vertragsverhältnis zustande kommen.

Stand: 23.01.2024

© 2023 IWG Ingenieurbüro Wagenbauer Glasofenbau GmbH …some like it hot | all rights reserved